Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   Nr. 3
   16. Januar 2018
   50. Jahrgang
   
 
GLINDE
Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Zahlreiche Jubiläen und Wahlen haben das vergangene Jahr in Glinde geprägt. So konnte Bürgervorsteher Rolf Budde in seiner Ansprache beim Neu- jahrsempfang der Stadt eine lange Liste aufzählen, wobei der Ortsverband des Deut- schen Roten Kreuzes mit 70 Jahren am ältesten wurde, über- trumpft nur vom Kreis Stormarn, dessen 150-jähriges Bestehen auch in Glinde gewürdigt worden war. Es wurde wieder viel gefeiert, wozu in Glinde die zahlreichen all- jährlichen Feste bei- trugen.

weiter
 

BARSBÜTTEL
Drei Wahlen und viele große Vorhaben

In diesem Jahr soll in Barsbüttel viel gebaut, geplant und gewählt werden. Einen Aus- blick gab Bürger- meister Thomas Schreitmüller während des Neujahrsemp- fangs. So werden die Barsbütteler unter anderem dreimal die Wahl haben. So wie alle anderen Schles- wig-Holsteiner werden sie im Mai über die künftigen Kommun- alparlamente abstim- men. Außerdem steht jedoch im Herbst der Seniorenbeirat zur Wahl. Schreitmüller rief dazu auf, nicht nur vom Wahlrecht Gebrauch zu machen, sondern auch selbst aktiv zu werden.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Wentorf
Neujahrsempfang im Rathaus


SONDERSEITEN:

Wir in Glinde

Aktiv im Alter




Carolin Fortenbacher begeistert im Schmidt Theater mit einem einmaligen Barbra-Streisand-Konzert.

Foto: Daniel Reinhardt für Morris Mac Matzen-Photography

Verlosung mit der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Die Fortenbacher singt Barbra Streisand

Hamburg (pt) - Das Schmidt Theater auf der Reeperbahn präsentiert eine Hommage an Barbra Streisand mit Carolin Fortenbacher. An diesem Abend treffen zwei einmalige Künstlerinnen zu einer ganz besonderen Symbiose aufeinander: Zwei Sängerinnen, deren Stärke besonders in den großen Balladen liegt, die aber ebenso den Rhythmus im Blut haben. Zwei Charakterschauspielerinnen mit Hang zur Selbstironie und dem ultimativen Glamour-Faktor.
Die Fortenbacher nähert sich der Streisand und ihrer Musik mit höchstem Respekt und unbedingter Hingabe. Begleitet wird sie dabei von einem Trio musikalischer Hochkaräter: Lutz Krajenski, einer der profiliertesten Musiker der deutschen Pop- und Jazz-Szene (Roger Cicero u. a.) arrangiert die Musik so, wie es der Fortenbacher gefällt: Songs wie "Woman in Love", "Evergreen", "The Way we were" oder "Papa can you hear me" bekommen ihre ganz eigene Note: Einflüsse aus dem Jazz, aber auch ganz moderne Sounds und Beats beflügeln die Musik und lassen dabei das Original nie vermissen. Krajenski ist verantwortlich für die Arrangements und die musikalische Leitung, spielt Piano und Keyboards, Achim Rafain Bass und Paul Kaiser Schlagzeug. Die Zuschauer erleben dabei ein einzigartiges Konzert: Elegant, humorvoll und ultracool.
Mit dem Programm "Fortenbacher singt Streisand" ist Caroin Fortenbacher vom 29. bis 31. Januar, am 27. März, am 26. und 27. Juni und am 9. und 10. Oktober zu Gast im Schmidt Theater auf der Reeperbahn, Spielbudenplatz 21-22, 20359 Hamburg, jeweils Montag und Dienstag um 20 Uhr und Mittwoch um 19 Uhr. Tickets zum Preis von 20,90 bis 34,10 Euro (zzgl. 2 Euro Systemgebühr je Ticket) gibt es unter der Telefonnummer: 040-31 77 88-99 und im Internet unter www.tivoli.de.

Drei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald je zwei Karten für "Fortenbacher singt Streisand" am Montag, 29. Januar, um 20 Uhr im Schmidt Theater zu gewinnen.
Wenn Sie zu den Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bitte bis Montag, 22. Januar (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "Fortenbacher singt Streisand" an:


Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 17:00 Uhr)